Lektorinnen und Lektoren in unseren Gottesdiensten

Das Lektorenamt gibt es, seit es die Kirche gibt. In diesem ältesten Ehrenamt der Gemeinde erfüllen die Lektorinnen und Lektoren eine der wichtigsten Aufgaben in unseren Gottesdiensten: Sie bringen die Heilige Schrift zu Gehör! In unserer vielstimmigen Welt verleihen Sie damit den alten Grundworten unseres Glaubens eine einzigartige und ganz persönliche Stimme. Ein gut vorgelesener Text kann in den Hörenden ungeahnte Wirkungen hervorrufen, noch bevor andere dann diesen Text deuten. So gesehen ist das Lektorenamt ein sehr verantwortlicher Dienst für den persönlichen Glauben und für die Verkündigung des Wortes.

Wir sind glücklich, dass sich in unserer Gemeinde immer wieder Menschen bereit finden, diesen Dienst zu übernehmen.

Wie geht das praktisch?

In der Regel gibt es in unserer Gemeinde zwei Lesungen, von denen eine Lesung den Predigttext beinhaltet. Wir folgen meist den in der Evangelischen Kirche vorgesehenen Lesungen. Im Internet sind sie unter http://www.kirchenjahr-evangelisch.de/ zu finden. Die Lektoren haben auch die Aufgabe in den Abkündigungen über wichtige Gemeindeereignisse und über die Kollekten zu informieren. Ab Mitte der Woche steht meist fest, um welche Texte es geht. Dann kann man sich vorbereiten.

Der Kreis der Lektoren trifft sich in größeren Abständen im Jahr, um praktische und grundlegende Fragen zu besprechen, auch Trainings gehören dazu.

Wir freuen uns sehr, wenn Sie Interesse an dieser Aufgabe haben. Nehmen Sie gerne zu Steven Lange (steven.lange@zgh-friedenau.de) Kontakt auf oder sprechen Sie die Pfarrer an. Auch die Küsterei ist Ihnen für weitere Informationen behilflich.