Wir aktualisieren momentan unser Webseiten Design um die Erfahrung auf unserer Website zu verbessern.

Liebe Gemeindeglieder, liebe Friedenauerinnen und Friedenauer,

13. August 2020, 16:45

in Zeiten der Coronavirus-Pandemie informieren wir Sie über die aktuellen Entscheidungen der Gemeindeleitung und die vielfältigen Initiativen unserer Gemeinde. Im "ZGH-Blog" finden Sie regelmäßig Beiträge und Einblicke aus verschiedenen Bereichen des Gemeindelebens. 

Alle Gemeindeveranstaltungen fiinden unter den geltenden Auflagen der gemeindlichen Hygienekonzepte für Gemeindehaus und Kirche und nach Entscheidung der jeweils Verantwortlichen statt. Die wichtigsten Bestimmungen und Konzepte für Teilnehmende an unseren Veranstaltungen und für alle Mitarbeitenden sind hier aufgeführt.

In allen Gemeinderäumen kann sich nur eine begrenzte Anzahl von Personen gleichzeitig für eine bestimmte Zeit aufhalten. Darum ist es wichtig, dass Sie sich zu den Veranstaltungen, bei denen eine Anmeldung vorgesehen ist, bitte vorher anmelden.

Gemeinsames Singen und Muszieren in geschlossenen Räumen ist nur unter den besonderen Auflagen möglich. Maßgeblich sind derzeit  (10. August 2020) die Bestimmungen des "Hygienerahmenkonzepts für Kultureinrichtungen im Land Berlin", Punkt "IV. Besondere Hygiene- und Schutzmaßnahmen für das gemeinsame Singen in geschlossenen Räumen".

Bei allen Veranstaltungen und Treffen werden Sie von den verantwortlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern über die geltenden Auflagen informiert. Aktuelles entnehmen Sie bitte dieser Homepage und den Aushängen an unseren Schaukästen am Gemeindehaus und an der Kirche.

Die Kirche ist unter der Woche donnerstags von 17-19 Uhr zur persönlichen Andacht geöffnet

Das Gemeindebüro ist Mo, Di, Do 9-12 und Fr 10-12 für den Publikumsverkehr geöffnet. Kommen Sie aber bitte nur bei dringenden und unaufschiebbaren Anliegen. Rufen Sie lieber an oder schicken Sie eine E-Mail. Auf diesem Weg erreichen Sie die Küsterei zu den oben genannten Zeiten auch am Di und Do von 18-19 Uhr.

 

Ev. Kirchengemeinde Zum Guten Hirten – Wir über uns

Es ist unser Ziel, die Menschen rund um den Friedrich-Wilhelm-Platz in ihrer jeweiligen Lebenssituation wahrzunehmen. Erziehungs- und Glaubensfragen, soziale und gesellschaftliche Probleme, kulturelle Entwicklungen, theologische und ethische Fragen sind uns ebenso wichtig, wie Fragen der individuellen Lebensgestaltung und persönlicher Lebenskrisen. Unsere Kirche, das Gemeindehaus und der Kindergarten sind Orte der Begegnung, wo Menschen jeden Alters:

  • sich mit der Botschaft der Bibel auseinandersetzen
  • gemeinsam Antworten nach einer sinnvollen Lebensgestaltung suchen
  • miteinander feiern
  • sich über Werte und Normen verständigen
  • sich zum Erfahrungsaustausch treffen

Als zentrales Angebot unserer Gemeinde sehen wir Gottesdienste, die in Wort, Sakrament und Musik anregen, berühren und uns mit Gott in Verbindung bringen.

Es ist uns wichtig, Gottesdienst in den vielfältigen Formen zu feiern. Dabei soll das Kirchenjahr in besonderer Weise wahrnehmbar und lebendig werden.

Die Kirchenmusik ist auch über die Gottesdienste hinaus ein unverzichtbarer Bestandteil des Gemeindelebens.

Schön, dass Sie uns hier gefunden haben!

Monatsspruch für Dezember 2021

Freue dich und sei fröhlich, du Tochter Zion! Denn siehe, ich komme und will bei dir wohnen, spricht der HERR.
Sach 2,14 (L)


Ev. Kirche Zum Guten HirtenWas Sie erwartet, wenn Sie hier im wirklichen Leben dabei sind, erfahren Sie auf den folgenden Seiten.  Unsere  Kirche "Zum Guten Hirten" steht unübersehbar mitten auf dem Friedrich-Wilhelm-Platz, unser Gemeindehaus ist direkt gegenüber.
Finden Sie nicht gleich das Passende? Probieren Sie es damit:
 
Oder nehmen Sie hier Kontakt zu uns auf. 
Herzlich willkommen in Friedenau!

 

"ALLES HAT SEINE ZEIT ..." ALLE UNSERE KOMMENDEN VERANSTALTUNGEN

GEMEINDEBLOG

AKTUELLES

Gottesdienste 

  • Für die Gottesdienste gilt das Hygiene- und Lüftungskonzept der Gemeinde und die aktuellen Empfehlungen der EKBO.
  • Ab dem 1. Advent finden die Gottesdienste  unter den Bedingungen der 3G-Regel statt: Teilnehmende weisen ein Impf- oder Genesungszertifikat nach, oder ein negatives Testergebnis (entweder mit einem max. 24 Stunden alten Antigen-Schnelltest oder einem max. 48 Stunden alten PCR-Test).  Wer keinen Testnachweis hat, erhält die Möglichkeit, sich vor Beginn des Gottesdienstes außerhalb oder im Vorraum der Kirche selbst zu testen. 
  • Die Höchstzahl der gleichzeitig anwesenden Personen ist auf 100 Personen begrenzt. 
  • Das Abendmahl wird wie üblich am 1. Sonntag im Monat und zur Zeit als Wandelkommunion mit Einzelkelchen und Traubensaft gefeiert.   
Veranstaltungen, Gruppen, Kreise, Gremien
  • Für alle Veranstaltungen, Gruppen, Kreise und Gremien (Ausnahme: Gottesdienste und seelsorgliche Gespräche) in Innenräumen gilt die 3G-Regel (s.o.)  Verantwortliche Gruppenleitende müssen die entsprechenden Nachweise der Teilnehmenden vor Veranstaltungsbeginn kontrollieren und die Anwesenheit  entsprechend der Regelungen dokumentieren.
    Die AHA+L Regel (Abstand halten, Hygieneregeln beachten, Alltag mit Maske und Lüften) muss eingehalten werden. 
  • Es steht im Ermessen der Gruppenleitenden, die von ihnen verantworteten Veranstaltungen unter der 2G-Regel (Teilnahmevoraussetzung ist ein gültiges Impf- oder Genesungszertifikat) oder unter der 2G Plus Regel (Geimpfte und Genesene müssten zusätzlich einen negativen Anti-Gen-Test nachweisen) entsprechend den gesetzlichen Vorgaben durchführen zu können.
    Bedingung dafür ist, dass  sie (1.) das Hygienekonzept der Gemeinde verpflichtend zur Kenntnis genommen haben und (2.) sicher stellen können, dass keine Personen von Veranstaltungen ausgeschlossen werden. 
  • Es gilt das Hygiene-Konzept der Gemeinde sowie die aktuellen Empfehlungen der EKBO für die Durchführung von Gruppen und Kreisen. 
  • Für Jugend- und Konfirmandenfahrten gelten die Hygieneregeln des Unterbringungsortes. 
  • Diese Regelungen gelten auch für Personen, Gruppen und Einrichtungen, für die Räume der Gemeinde vermietet werden. 

 aktualisiert am 22. November 2021 

UNSERE ORGEL DES JAHRES

„Orgel frei!“  - So klingt sie, unsere frisch sanierte Orgel

Der Deutsche Musikrat hat die Orgel zum Instrument des Jahres 2021 gekürt. In diesem Sinne grüßen wir Sie zum Neuen Jahr mit einem besonderen Orgelvideo.

 

 

Von Juli bis Oktober 2020 wurde unsere Karl Schuke-Orgel aufwendig gereinigt, generalüberholt und neu intoniert. Viele von Ihnen haben dieses Projekt finanziell und ideell unterstützt und darauf hingefiebert, das Ergebnis der Arbeiten im November in einem Wiedereinweihungskonzert zu hören. Dies war uns allen leider nicht vergönnt. Ein kleiner Lichtblick stellten die drei Orgelvespern dar, die im Dezember unter strengen Hygienevorgaben stattfinden konnten. Nun muss auch diese Andachtsreihe vorläufig ruhen.


Wir haben die Zwangspause genutzt und versucht, aus der Not eine Tugend zu machen. Bis wir uns bei allen Spenderinnen und Spendern mit einem Live-Orgelkonzert bedanken können, wird es wohl noch etwas dauern. Dafür erhalten Sie mit diesem Video Einblicke, die Ihnen in einem Orgelkonzert so nicht möglich wären. Kommen Sie ganz nah ran, beobachten Sie die virtuosen Organisten-Hände und -Füße bei ihrer Arbeit und gewinnen Sie ungewöhnliche Einblicke in das Innenleben unserer Orgel. Ich bin mir sicher: So haben Sie unsere Karl Schuke-Orgel noch nicht gesehen!

Kantorin Svenja Andersohn

Mit Ihrer Hilfe sind wir schon sehr nah dran, die Orgelsanierung komplett über Spenden zu finanzieren! Ein fantastisches Ergebnis, eine beeindruckende Spendenbereitschaft unserer Gemeinderglieder und vieler Friedenauer Orgel-Fans. Bis Juli 2021 fehlten uns nur noch 18.000 EUR. Wir freuen uns weiterhin über jede Unterstützung!

 

Spendenkonto Orgelsanierung 
Kirchliches Verwaltungsamt Berlin Mitte-West (KVA BMW)
Berliner Sparkasse
IBAN: DE42 1005 0000 0190 6655 05
BIC: BELADEBEXXX
Stichwort: ZGH Orgelsanierung

 

 

 

Für Erhalt und Pflege unserer Karl-Schuke-Orgel

Vielen Dank für Ihre Online-Spende hier!

 

Bei einer Spende bis zu 300 € erkennt das Finanzamt Ihren Überweisungsbeleg als Spendenquittung an. Möchten Sie dennoch eine Spendenbescheinigung von uns? Dann teilen Sie uns bitte noch Ihre Adresse mit.