Diakonie

Das Wort Diakonie stammt aus dem Griechischen und meint ursprünglich das Dienen und das Bedienen bei Tisch. Diakonie bedeutet: den Menschen achten und wertschätzen, unabhängig von seinem Alter, seiner Gesundheit, seinem Geschlecht, seiner Herkunft. Für die Diakonie gilt: Jeder Mensch, ob behindert, gesund, krank, begabt oder benachteiligt, besitzt Würde und ist ein Geschöpf Gottes.

"Das Gebot der Nächstenliebe muss sich im sozialen Engagement zeigen."

(Johann Hinrich Wichern 1808-1881)

Diakonischer Hausbesuchsdienst

Gute Gespräche, zusammen Karten spielen oder Spazieren gehen: viele Menschen haben im Alter niemanden mehr, mit dem sie einige schöne Stunden verbringen können. Durch unseren ehrenamtlichen Hausbesuchsdienst möchten wir dazu beitragen, dass Begegnungen, Möglichkeiten oder Kommunikation und Beteiligung stattfinden.

Ehrenamtliche besuchen ältere Menschen zu Hause

  • die aufgrund ihrer Ekrankung nicht mehr ohne Hilfe außer Haus kommen
  • die keine helfenden Angehörigen haben
  • die sich freuen über Abwechslung und Unterhaltung, über gemeinsame Spaziergänge, über gemeinsame Spiele oder Lesen eines Buches

Ehrenamtliche werden begleitet:

  • mit einem regelmäßigen Erfahrungsaustausch in der Gruppe
  • Fortbildungen und Einzelgesprächen

Weitere Informationen: Veronika Wolf/Sozialarbeit

Wir freuen uns über Ihr Engagement!