Freitag, 25. Oktober 2019, 19:00 Uhr

„Die letzte verantwortliche Frage ist nicht, wie ich mich heroisch aus der Affäre ziehe, sondern [wie] eine kommende Generation weiterleben soll. Nur aus dieser geschichtlich verantwortlichen Frage können fruchtbare – wenn auch vorübergehend sehr demütigende – Lösungen entstehen.“
(Dietrich Bonhoeffer, Nach Zehn Jahren 1942/43)

Wolfgang Hubers, bereits in zweiter Auflage erschienenes Buch über Dietrich Bonhoeffer, ist das Porträt eines Menschen, aus dessen Lebenswerk die stärksten theologischen Impulse aus dem vergangenen Jahrhundert in unsere Gegenwart hinüberwirken.
Wer war Dietrich Bonhoeffer? Was waren die ihn tragenden Gewissheiten, wie hat sich sein Denken und Handeln als Theologe, als Mitglied der Konspiration gegen Hitler, als Kritiker der Religion, als Gefangener verändert? Wie hat er selbst diese Veränderung verstanden, bis zu seiner Ermordung am 9. April 1945?
Von Bonhoeffers Bereitschaft, den drängenden politischen und ethischen Fragen nicht auszuweichen, sondern sich ihnen zu stellen lässt sich viel für eine Gegenwart lernen, in der die globalen Herausforderungen inzwischen so entmutigend wirken, dass sich viele Menschen von den damit vorhandenen Herausforderungen überwältigt fühlen. Für Bonhoeffer war immer wieder wichtig die Perspektive auf die junge, die kommende Generation.

In der ersten Veranstaltung der Reihe „Friedenauer Dialoge“ wird es nicht nur Gelegenheit geben, sich von einem ihrer besten Kenner in die Theologie Bonhoeffers einführen zu lassen, sondern sich auch im Gespräch mit Wolfgang Huber über ihre Bedeutung für unsere Gegenwart zu orientieren.  

Wolfgang Huber, Professor für Ev. Theologie in Marburg, Heidelberg, Berlin und Stellenbosch (Südafrika), war Bischof, Vorsitzender des Rats der EKD und Mitglied des Deutschen Ethikrates. Er engagiert sich u.a. im Wittenberg-Zentrum für Globale Ethik und im Potsdam Institute for Advanced Sustainability Studies und ist vielfach ausgezeichnet u.a. mit dem Karl-Barth-Preis. Er ist Mitherausgeber der Gesamtausgabe der Werke Dietrich Bonhoeffers.
 

Eine Kooperation der
Ev. Kirchengemeinde Zum Guten Hirten
Buchhandlung Der Zauberberg
Ev. Kirchenkreis Tempelhof-Schöneberg

Mitwirkende
Wolfgang Huber, Peter Martins, Buchhandlung Der Zauberberg, Dirk Möller - Kirchenkreis Tempelhof-Schöneberg