×

Warnung

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.
Sonntag, 14. Juni 2020, 09:30 Uhr

Predigttext:

Apostelgeschichte 4,32-36

Die Menge der Gläubigen aber war ein Herz und eine Seele; auch nicht einer sagte von seinen Gütern, dass sie sein wären, sondern es war ihnen alles gemeinsam. Und mit großer Kraft bezeugten die Apostel die Auferstehung des Herrn Jesus, und große Gnade war bei ihnen allen. Es war auch keiner unter ihnen, der Mangel hatte; denn wer von ihnen Land oder Häuser hatte, verkaufte sie und brachte das Geld für das Verkaufte und legte es den Aposteln zu Füßen; und man gab einem jeden, was er nötig hatte. Josef aber, der von den Aposteln Barnabas genannt wurde – das heißt übersetzt: Sohn des Trostes –, ein Levit, aus Zypern gebürtig, der hatte einen Acker und verkaufte ihn und brachte das Geld und legte es den Aposteln zu Füßen.



  • Wir feiern den gleichen Gottesdienst, zuerst um 9:30 Uhr und um 11:00 Uhr nochmals. Es können pro Gottesdienst maximal 50 Personen teilnehmen.
  • Achten Sie auf die Hinweise des Kirchdienstes
  • Halten Sie den 2 Meter Mindestabstand ein.
  • Bitte tragen Sie einen Mund-Nasenschutz.
  • Wir sind verpflichtet, eine Teilnehmendenliste zu führen; entsprechende Vordrucke werden Sie auf den Plätzen finden. Wenn möglich, bringen Sie bitte einen eigenen Stift dafür mit. 



Acht Regeln für den Schutz vor Infektion - ein Tutorial der EKBO:

Weitere Informationen zum Infektionsschutz in Kirche und Gemeinde.

Mitwirkende
Pfr. Peter Martins
Ort Kirche Zum Guten Hirten Berlin-Friedenau, Friedrich-Wilhelm-Platz, 12161 Berlin